19.01 - 24.01.2017 - 6 Tage Montevideo

19.01 - 24.01.2017 - 6 Tage Montevideo

Aller Anfang nimmt unsere Reise wie bei vielen am Flughafen Zürich. Am Abend den 18. Januar 2017 um ca. 18.00 startete unser Flugzeug Richtung Südamerika.

Erste Destination unseres Abenteuers: Uruguay.

Am Donnerstag den 19. Januar landeten wir in Montevideo. Die Stadt hat uns mit schönem Wetter und warmen Temperaturen empfangen, fast zu warm um anzukommen, nach den Temperaturen in der kalten Schweiz. :-) Im Hotel angekommen, haben wir uns mit der Stadt vertraut gemacht. Montevideo ist zu Fuss sehr gut erreichbar. Viel zu sehen gab es leider nicht, da es nicht allzu viele Sehenswürdigkeiten gibt. Die Stadt gilt als eine der sichersten in Südamerika, Uruguay überhaupt ist sehr sicher. Ein guter Start also um anzukommen.

dsc_0436jpg

Unser tägliches „Programm“ war etwa wie folgt: „Sightseeing“, lesen, Sonne geniessen und Spanisch lernen.

Zur Sprache: Nun, ohne Grundkenntnisse und nur Englisch ist es eine ziemliche Herausforderung zu verstehen was man nun essen könnte, geschweige denn Geld abzuheben. Daher sind wir täglich, wieder wie in der Schule, am Vokabeln und Sätze lernen :-)

Am Sonntag, 22. Januar zogen unsere Container-Sharing Partner von Buenos Aires zu uns nach Montevideo ins selbe Hotel um, da wir am Montag einen Termin mit unserem Verschiffungs-Agenten vor Ort hatten. Abends verwöhnten wir uns mit einem saftigen Rinds-Filet vom Grill und Rotwein aus der Gegend in einem angesagten Restaurant. Wir genossen zusammen den Abend und die Vorfreude auf unsere Fahrzeuge stieg immer mehr.

screenshot2017-01-27at081028png

Montag morgen 10.30 Uhr: Ein Mitarbeiter von unserem Agenten begrüsste uns etwas „aufgeregt“. Wir unterhielten uns meist vià Google Translate. Dabei kam heraus, dass noch ein Dokument (eine sogenannte Ankunfts-Bescheinigung) fehlte. Also los gings. Bei der Migrationsbehörde hiess es dann ca 2 Stunden warten. Als wir das Dokument endlich hatten, ging es sofort zurück zum Agenten. Mittlerweile war er auch anwesend. Mit Englisch konnten wir uns nun den Translator sparen :-) Nun sah alles gut aus und er hatte alle benötigten Dokumente.

screenshot2017-01-27at081429png

Nächster Termin. Dienstag 24. Januar 14:00 Uhr, also am nächsten Tag.

Yuhheee :-)